Herbsttagung-2017

Herbsttagung 2017 in Lienz

Datum: 02.11.-04.11.2017

Organisator(en): Dr. Franz Riepler, Mag. Dr. Paul Herbst

Die Tagung umfasste u.a. die Wasserversorgung der Stadt Lienz und die thermische Grundwassernutzung Fa. Liebherr im Lienzer Becken, umweltgeologische Aspekte der Bergbauhalde Tessenberg im Pustertal, die Rutschung Bruggerbach sowie Eisrandsedimente auf der Pustertaler Höhenstraße sowie den Felssturz Schildalmgalerie auf der Felbertauernstraße.

Die Herbsttagung 2017 der ÖVH fand vom 2. bis 4. November 2017 in Lienz statt. Organisation der Tagung und die fachkundige Führung bei den Exkursionen lag bei den Kollegen Dr. Franz Riepler und Mag. Dr. Paul Herbst (GWU Geologie-Wasser-Umwelt GmbH, Salzburg). Hier sei den Organisatoren sowie den Herrn des Wasserwerks Lienz und der Fa. Liebherr nochmals für das gebotene Programm herzlich gedankt.

Am Abend des 2. November wurde von den Organisatoren eine Einführung in das vorgesehene Exkursionsprogramm und ein hydrogeologischer Überblick über die verschiedenen Exkursionsziele geboten. Der folgende Tag – ganz im Zeichen herbstlichen Schönwetters – war den interessanten Exkursionszielen gewidmet, wie einer Darstellung der hydrogeologischen Verhältnisse des Lienzer Beckens unter Einbeziehung neuerer geophysikalischer Erkundungen, einer Besichtigung des Wasserwerks Lienz mit den Hochbehältern, der thermischen Nutzung des Grundwassers durch die Fa. Liebherr mit Werksbesichtigung und einer Fahrt zur Bergbauhalde des aufgelassenen Bergbaus Tessenberg mit den damit verknüpften umweltgeologischen Aspekten. Die Rückfahrt nach Lienz erfolgte über die Pustertaler Höhenstraße mit der Besichtigung der Sanierungsmaßnahmen im Zuge größerer Rutschungen. Der Abschluss der Tagung wurde dem Felssturz Schildalmgalerie auf der Felbertauernstraße gewidmet.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on email